DIE ERINNERUNGEN DES BÖHMISCHEN SCHARFRICHTERS

Die Erinnerungen des böhmischen Scharfrichters

DIE ERINNERUNGEN DES BÖHMISCHEN SCHARFRICHTERS
Im Jahre 1929 verfaßte die böhmische (inzwischen tschechische) Scharfrichter Leopold Wohlschläger seine Erinnerungen an seine jahrzehntelange Tätigkeit als Henker von Prag. Wohlschläger war in Ostslawonien aufgewachsen. Als sein Stiefvater böhmischer Scharfrichter wurde, zog er mit seiner Familie nach Prag und assistierte ab seinem 15. Lebensjahr bei zahlreichen Hinrichtungen in allen Teilen der Monarchie. Als er selbst Scharfrichter von Böhmen wurde, hatte er auch Hinrichtungen im heutigen Österreich, wie in Wien oder in Wels, zu vollstrecken.
Die ursprünglich in tschechischer Sprache verfaßten Erinnerungen wurden übersetzt, umfangreich kommentiert, reich illustriert und sind in der EDITION SEYRL erscheinen. 
248 Seiten, hart gebunden, Fadenheftung, reich illustriert, 24/17cm
EURO 27.25
Click hier für die Email-Bestellung per Nachnahme
Bitte geben Sie Name und Anschrift in ihrer Email an.